Foto

Mund-Nasen-Schutz

 

Da das Sars-CoV-2 Virus hauptsächlich über Tröpfcheninfektion übertragen wird, ist es wichtig, den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Die Tröpfchen entstehen hauptsächlich beim Husten und Niesen und werden beim Gegenüber über die Schleimhäute aufgenommen.
Allerdings kann eine Kontaktübertragung über kontaminierte Oberflächen nicht ausgeschlossen werden.

 

Masken gibt es viele, wo jedoch ist der Unterschied?

Die selbstgenähte Maske (DIY- / Community-Maske)

Die Masken sind hauptsächlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie verlangsamen lediglich die Geschwindigkeit des Atemstoßes und des Tröpfchenauswurfs. Eine Schutzwirkung ist jedoch in der Regel nicht nachweisbar. Die Masken sollten idealerweise bei 95°, mindestens aber bei 65° waschbar sein. Beim Tragen ist darauf zu achten, dass hier die Abstands- und Hygieneregeln auf keinen Fall vernachlässigt werden. 

Mund-Nasen-Schutz (OP-Maske)

Der Mund und Nasen-Schutz dient hauptsächlich dem Fremdschutz, sodass der Tröpfchenauswurf des Trägers gebremst wird. Es gibt aktuell jedoch keine Hinweise, dass das Risiko einer Infektion für einen gesunden Träger verringert wird. 
Bei den Masken ist der Einmalgebrauch empfohlen. Bitte achten Sie bei OP-Masken auf die Bezeichnung "medizinisch". Nur dann handelt es sich um einen medizinischen Mund-Nasenschutz mit geprüfter Qualität.


Partikelfiltrierende Halbmasken (FFP2-Maske)

Zusätzlich zum Fremdschutz bieten FFP2 Masken auch einen Eigenschutz für den Träger. In der Regel wird der Einmalgebrauch empfohlen. Im Pandemiefall ist für den persönlichen Gebrauch aber eine mehrmalige Verwendung möglich. Auf Bassis der aktuellen Datenlage sollte die Dekontamination jedoch maximal zwei Mal erfolgen. Sollte die Maske offensichtlich verschmutzt oder fefekt sein, ist ebenso eine neue zu verwenden.

Was kann ich sonst noch tun?

  • Die Kontakte auf ein Minimum reduzieren, um die Ausbreitung des Corona-Virus weiter zu verlangsamen
  • regelmäßiges, gründliches Händewaschen mit Seife für mindestens 30 Sekunden
  • Hände aus dem Gesicht fernhalten
  • Husten und Niesen möglichst in die Armbeuge
  • Mit Lebensmitteln hygienisch umgehen

Die häufigsten Symptome sind Husten, Fieber, Halsschmerzen, Geruchs- und Geschmacksstörungen. Weitere Symptome können auch Halsschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen, Appetitlosigkeit und Übelkeit sein. 
Sollten Sie diese Symptome aufweisen oder mit einem Erkrankten in Kontakt gekommen sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder das entsprechende Gesundheitsamt. Zu beachten ist auch, dass der Infekt völlig symptomfrei verlaufen kann, sodass Sie auch da beachten sollten, einen entsprechenden Abstand zu anderen Personen zu halten und die Kontakte auf das Mindeste zu beschränken.

 

Kostenlose FFP2-Masken über Berechtigungsscheine

Ab sofort erhalten berechtigte Personen 6 FFP2 Masken mit dem von der Krankenkasse zugesendeten Berechtigungsscheinen in Ihrer Friesen-Apotheke. Sie zahlen nur die Eigenbeteiligung von 2€ je 6 Masken.

Die Berechtigungsscheine können Sie bei uns auf folgendem Weg einlösen:

  • Abholen in der Apotheke
    Kommen Sie mit dem Coupon in eine Friesen-Apotheke. Wir richten spezielle Abholbereiche ein, um die Wartezeit und das Infektionsrisiko zu minimieren.
  • Bestellen über WhatsApp
    Schicken Sie uns Ihren Namen, Ihre Adresse und die Anzahl an Coupons, die Sie einlösen möchten, an unsere WhatsApp-Nummer. Wir liefern Ihnen die Masken innerhalb von 3 Werktagen per Botendienst aus. 
    Jetzt über Whatsapp kontaktieren!
  • Telefonisch Bestellen unter 04323 / 805 1301
    Bestellen Sie Ihre Masken über unsere Hotline. Wir liefern Ihnen die Masken kostenlos über den Botendienst aus.

 

Anwendungshinweise zu den FFP2-Masken

Allgemeine Hinweise

  •  Bei den Masken handelt es sich um ein Einwegprodukt. Außerhalb von Pandemiezeiten sind diese Masken nach 8 Stunden Tragedauer zu entsorgen. Die Masken sollten dabei maximal 75 Minuten am Stück getragen. Anschließend sollte eine Pause von mindestens 30 Minuten eingehalten werden.
  •  Berühren Sie die Maske mit den Händen nur von außen oder an den Gummibändern. Dadurch verhindern Sie, dass Viren von Ihren Händen auf die Innenseite der Maske gelangen. Grundsätzlich ist es sinnvoll, sich vor dem Aufsetzen der Maske die Hände zu waschen bzw. zu desinfizieren.
  •  Nach dem Absetzen der Maske sollte diese trocken an der Luft aufbewahrt werden (nicht in geschlossenen Behältern!)
  •  FFP-Masken dürfen nicht desinfiziert oder gewaschen werden. 
  •  Jede Maske sollte eindeutig einer Person zugeordnet sein. Wir empfehlen, die Masken mit dem Namen zu versehen.

 

Hinweise zur Wiederverwendung

In der Regel sind Masken nicht für den Wiedergebrauch geeignet und sollten nach 8 Stunden Gesamt-Tragezeit entsorgt werden. Nach maximal 75 Minuten Tragezeit sollte eine Pause von mindestens 30 Minuten eingehalten werden.

 

 

Häufig gestellte Fragen

  • Bin ich berechtigt eine Maske zu erhalten?
    • Berechtigt sind Personen, die das 60. Lebensjahr abgeschlossen haben und vulnerable Gruppen. Zu den vulnerablen Gruppen gehören unter anderem Personen mit chronischen Lungen-, Herz- oder Nierenerkrankungen, an Diabetes mellitus Typ 2 erkrankte Personen und Personen mit aktiven, fortschreitenden oder metastasierenden Krebserkrankungen.
  • auf wieviele Masken habe ich Anspruch?
    • bis zum 06. Januar besteht Anspruch auf zunächst drei Masken. Ab Januar werden Coupons durch die Krankenkassen verteilt mit denen man Anspruch auf zwei Mal sechs weitere Masken hat. 
  • Muss ich etwas für die Masken zahlen?
    • Für die drei kostenfreien Masken bis zum 06. Januar fallen keine Kosten für die berechtigten Personen an. Ab Januar fällt pro Coupon, also sechs Masken, eine Zuzahlung von 2€ an.
      Neben den kostenfreien Masken können Sie die FFP2 Masken aber auch weiterhin käuflich bei uns erwerben.
  • Woher erhalte ich die Coupons für den Januar?
    • Die Coupons werden von der Krankenkassen an die empfangsbrechtigten Personen verschickt. 
  • Woher weiß die Apotheke, dass ich berechtigt bin kostenfreie FFP2-Masken zu bekommen?
    • Sie müssen sich anhand eines Personalausweises identifizieren. In der Regel können wir anhand der Medikation sehen ob Sie berechtigt sind oder nicht. Sollten Sie kein Kundenkonto bei uns haben, bitten wir Sie einen Nachweis über die entsprechende Erkrankung oder Medikation vom Arzt mitzubringen. 

 

Hier geht's zurück zum Corona-Virus Beitrag.

Hier gehts zurück zu allen Magazinbeiträgen.

Zahlungsarten

  • PayPal
  • Kreditkarte *
  • Lastschrift *
  • Rechnung
  • Barzahlung

* = Ein PayPal-Service. Sie benötigen kein PayPal-Konto.

1) Preise inkl. MwSt., Versandkosten pro Bestellung 3,95 EUR bis 50,00 EUR Warenwert.

2) Preis gemäß aktueller Lauer-Taxe. Preis: Verbindlicher Abrechnungspreis nach der Großen Deutschen Spezialitätentaxe (sog. Lauer-Taxe) bei Abgabe zu Lasten der GKV, die sich gemäß §129 Abs. 5a SGB V aus dem Abgabepreis des pharmazeutischen Unternehmens und der Arzneimittelpreisverordnung in der Fassung zum 31.12.2003 ergibt. Bei nicht verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ist dieser Preis für Apotheken nicht verbindlich. Im Falle einer Abrechnung würde der GKV von der Apotheke bei rechtzeitiger Zahlung ein Rabatt von 5% auf diesen Abgabepreis gewährt (§130 Absatz 1 SGB V).

Lebensmittel­informations­verordnung

Sollten Sie weitere Informationen gemäß der Lebensmittel­informations­verordnung (LMIV) wünschen, so besuchen Sie die Website des angegebenen Herstellers oder kontaktieren ihn direkt. Dieser wird Ihnen gerne weitere Fragen kostenlos beantworten. Sie können auch unseren Informationsservice nutzen und Ihre Fragen unter Angabe des Namens, des Herstellers und der Pharmazentralnummer des Artikels schreiben: service@friesenapotheken.de. Natürlich können Sie uns auch während unserer Geschäftszeiten telefonisch erreichen unter 04323 38 38. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass vollständige Informationen erst bei Vorliegen des Artikels vor der Lieferung an Sie verfügbar sein können.