Corona-Virus

Liebe Kunden,

auf dieser Seite möchten wir Ihnen bezüglich der aktuellen Situation mit Informationen zur Seite stehen. Hier erhalten Sie aktuelle Informationen zu den unterschiedlichen Masken, Desinfektionsmitteln und den aktuellen Empfehlungen des Robert-Koch-Institus.

 

Da das Sars-CoV-2 Virus hauptsächlich über Tröpfcheninfektion übertragen wird, ist es wichtig den Mindestabstand von 1,5m eingehalten wird. Die Tröpfchen entstehen hauptsächlich beim Husten und Niesen und werden beim Gegenüber über die Schleimhäute aufgenommen.
Allerdings kann eine Kontaktübertragung  über kontaminierte Oberflächen nicht auszuschließen sein.

Ab dem 29.04.2020 tritt in Schleswig-Holstein eine allgemeine Maskenpflicht für den Einzelhandel und den öffentlichen Verkehr in Kraft. 
 

 

Masken gibt es viele, wo jedoch ist der Unterschied?

  • Die selbstgenähte Maske (DIY- / Community-Maske):
    Die Masken sind hauptsächlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie verlangsamen lediglich die Geschwindigkeit des Atemstoßes und des Tröpfchenauswurfs. Eine Schutzwirkung ist jedoch in der Regel nicht nachweisbar. Die Masken sollten idealerweise bei 95°, mindestens aber bei 65° waschbar sein. Beim Tragen ist darauf zu achten, dass hier die Abstands- und Hygieneregeln auf keinen Fall vernachlässigt werden. 

 

  • Mund-Nasen-Schutz (OP-Maske):
    Der Mund und Nasen-Schutz dient hauptsächlich dem Fremdschutz, sodass der Tröpfchenauswurf des Trägers gebremst wird. Es gibt aktuell jedoch keine Hinweise, dass das Risiko einer Infektion für einen gesunden Träger verringert wird. 
    Bei den Masken ist der Einmalgebrauch empfohlen. 
  • Partikelfiltrierende Halbmasken (FFP2-Maske):
    Zusätzlich zum Fremdschutz hat man bei den FFP2 Masken auch einen Eigenschutz für den Träger. In der Regel wird der Einmalgebrauch empfohlen. Im Pandemiefall ist für den persönlichen Gebrauch aber eine Wiederaufbereitung möglich. Unsere Anweisungen dazu finden Sie hierAuf Bassis der aktuellen Datenlage, sollte die Dekontermination jedoch maximal zwei Mal erfolgen. Sollte die Maske offensichtlich verschmutzt oder Defekt sein, sollte ebenfalls eine neue verwendet werden. 

Was kann ich sonst noch tun?

  • Die Kontakte auf ein Minimun reduzieren, um die Ausbreitung des Corona-Virus weiter zu verlangsamen
  • regelmäßiges, gründliches Händewaschen mit Seife für mindestens 30 Sekunden
  • Hände aus dem Gesicht fernhalten
  • Husten und Niesen möglichst in die Armbeuge
  • Mit Lebensmitteln hygienisch umgehen

 

Was sollte ich sonst noch wissen?

Die häufigsten Symptome sind Husten, Fieber, Schnupfen, Pneumonie. Weitere Symptome können auch sein Halsschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen, Appetitlosigkeit und Übelkeit. 
Sollten Sie diese Symptome aufweisen oder mit einem Erkrankten in Kontakt gekommen sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder das entsprechende Gesundheitsamt. Zu beachten ist auch, dass der Infekt völlig Symptomfrei verlaufen kann, sodass Sie auch da beachten sollten einen entsprechenden Abstad zu anderen Personen zu halten und die Kontakte auf das Mindeste zu beschränken.

 

 

Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden
Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel